Kreta

Die fünftgrößte Insel im Mittelmeer - fast schon ein Kontinent!

Gut 600 000 Einwohner, große Städte, hohe Berge, wilde Schluchten, schöne Strände, antike Stätten, alte Kirchen. Mythologisch der Ursprung Europas.

Hat mir ja erst nicht so gefallen, weil kein Inselgefühl aufkommen kann, aber die Weißen Berge, die haben was. Da kann man schon zum Wiederholungstäter werden....

Und der Rest ist durchaus auch sehenswert. Vor allem im Winter, denn sich nirgends die Touristen drängeln.

Die dritte kretische Januarreise führt uns in Kretas Mitte (Januar 2018).

 

Von Iraklio über Anogia nach Rethymno

 

Rethymno

 

Ins Hinterland

 

Nach Zarós

 

Gortys und Lentas

 

Zwei Klöster, und Matala

 

Die Rouwas-Schlucht

 

Markt und Meer

Ostkreta, ebenfalls im Winter (Januar 2017)

 

Schnee

 

Um Kritsa

 

Spinalonga

 

Katharo-Hochebene

 

Über Ierapetra nach Sitia

 

Toplou - Vái - Petsofas

 

Zakros

 

Xerokambos

 

Sitia

 

Mochlos - Iraklion

 

 

Westkreta - Winterreise die Erste (Januar 2016):

 

Nach Chania im Januar

 

In die Berge

 

Akrotiri

 

Aprilwetter im Januar

 

Elafonisi

 

Aptera

 

Winter in der Sfakia

 

Frangokastello

 

Stürmisch-winterliches Finale

 

 

 

Südwesten zum zweiten Mal (September/Oktober 2010)
 

Via Chania nach Sougia

 

Agia Irini + Samaria

 

Durch die Aradena-Schlucht

 

Nach Kallikratis und Argiroupolis