Milos


Milos ist wohl die Insel, auf der oder an deren Ufern ich in den letzten Jahren die meiste Zeit in Griechenland verbracht habe. Das liegt natürlich auch am Kajaken, aber nicht nur. Dabei ist Milos leider nicht die optimale Wanderinsel. Trotzdem: Die Mischung von Dörfern, Gestein und Meer macht Milos für mich genial und immer wieder überraschend.


Und wieder Milos. Neun Tage im Juni 2021.

Pollonia - der mysteriöse Kreis

 

Nochmal Kimolos

 

Drei Kajaktage (Kajak)

 

Akradies und mehr (Kajak)

 

Finale furioso (Kajak)


Nach Zwangspause wieder zurück:

 

Epitélous - endlich!

 

Sykiá - jeder Tag ist ein Feiertag

 

Im Windschatten der Südküste (Kajak)

 

Kleftiko (Kajak)

 

September 2020


Auch im Mai 2019 sieht mich Milos wieder:

 

Vani

 

Wieder im Kajak (Kajak)

 

Plathiena und die Syrmata-Siedlungen

 

Schwefelküste (Kajak)


Im Januar 2019 ist das Sonderheft "Milos" der Zeitschrift neaFoni erschienen. Darin ist auch ein Artikel von mir übers Paddeln abgedruckt: Milos - vom Meer aus.

Die ganze Zeitschrift ist als PDF hier abrufbar.


Schon wieder auf Milos, im Mai 2018.

Einfach eine tolle Insel.

Wieder auf Milos, me parea.

 

Allerlei Farbiges

 

First time single (Kajak)

 

Himmlisch (Kajak)

 

West-Kimolos (Kajak)

 

Mai 2018