Warum ich diese Website mache?

 

Seit vielen Jahren bin ich der Inselsucht verfallen...

Genauer: der Sucht nach griechischen Inseln. Unheilbar, wie mir scheint. Entzug unmöglich (und nicht gewünscht). Mindestens ein Mal im Jahr (gerne auch öfters) muss ich auf eine (griechische) Insel, oder besser: mehrere. Nissomanie eben.

Es geht mir dort einfach gut.

 

Ich haben viele Inseln besucht, und einige nicht. Nicht alle locken mich, aber viele möchte ich sehen und immer mehr wiedersehen. Die kleinen und überschaubaren Inseln sind mir lieber als die großen.

 

Auf diesen Seiten berichte ich von meinen Reisen auf den griechischen Inseln (und auch ein paar anderen Reisezielen). So kann ich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:

 

o Meinen Urlaub beim Schreiben (und Recherchieren) noch einmal intensiv nacherleben und so verlängern.

 

o Andere daran teilhaben lassen. Ihnen die Zeit bis zum nächsten Griechenlandurlaub verkürzen, oder dazu anregen, Griechenland mal abseits der gängigen Ziele zu besuchen. Es ist gar nicht so schwer.

 

o Tipps und Anregungen für Interessierte geben. Die sollten bitte im Zusammenhang des von mir Erlebten gesehen werden sollten. Jede und Jeder erlebt anders, hat andere Ansprüche, Vorstellungen, Wünsche ...

 

o Als Gedankenstütze und Souvenir für mich und meine ReisebegleiterInnen. Man vergißt ja so viel!

 

o Mein Ego befriedigen. Rückmeldungen deshalb gerne im Gästebuch, positive sind mir natürlich lieber ... Oder wer es lieber privater mag, über das Kontaktformular (hier links gucken  <<<--).

 

 

Meine Berichte sind subjektiv. Sie schildern meine Sicht der Dinge zum Reisezeitpunkt oder kurz danach, und erheben keinen Anspruch auf sachliche Richtigkeit.

Tickets, Übernachtungen und Co. bezahle ich selber, und auch die Kosten für diese Website. Ich bin nicht bei Instagram, facebook, pinterest oder Co.

Ältere Texte ändere ich normalerweise nicht mehr, auch wenn sich manches im Laufe der Zeit verändert, oder ich es später besser/anders weiß.

 

Ich höre nie auf zu lernen.

 

Für konstruktive Fehlermeldungen bin ich dankbar.

Die Schreibung griechischer Namen und Ortschaften mache ich nach Lust und Gutdünken, jeweils auf dem Niveau meiner momentanen Griechischkenntnisse.

Das Setzen von Betonungszeichen bei Ortsnamen habe ich irgendwann weggelassen: zu fehlerlastig.

Links können nach Jahren auch mal ins Leere laufen ohne dass ich das merke. Etsi ine i zoi.

 

Wer Fragen hat, kann gerne direkt zu mir Kontakt aufnehmen. Ich werde versuchen, auf alle Fragen zu antworten, die durchblicken lassen, dass man sich vorher ein paar Minuten gedanklich mit dem Sujet beschäftigt hat. Ich bin aber kein Reisebüro!

 

Eine Übersicht meiner besuchten griechischen Inseln samt den entsprechenden Jahreszahlen befindet

sich hier.

Und ja: ich war auch schon auf dem griechischen Festland. Außer Athen/Attika und Thessaloniki ist das lange her. Wenn ich mit den Inseln durch bin. Vielleicht. :-)

An Agios Mamas auf Karpathos. Mit diesem Heiligen verbindet mich etwas Persönliches.
An Agios Mamas auf Karpathos. Mit diesem Heiligen verbindet mich etwas Persönliches.

 

Noch ein paar Worte zu mir:

Ich bin Jahrgang 1967 und in einer Kleinstadt in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen. Dort lebe ich immer noch und arbeite in Stuttgart. Ich habe gleich zwei Berufe: Webmeisterin (nein, nicht Webmaster) und Bibliothekarin. Im Erstberuf bin ich schon lange nicht mehr tätig, aber das Faible für Tapisserien ist immer noch vorhanden.

Urlaubstechnisch wurde ich in den 70er-Jahren im Berner Oberland sozialisiert, das Meer habe ich zum ersten Mal mit elf Jahren gesehen, im Urlaub in Spanien (Costa Blanca). Ich fand es vor allem furchtbar salzig, es war keine Liebe auf den ersten Blick. Spanien sowieso nicht. Frankreich und Italien schon eher, aber das war später.

Wie ich zum ersten Mal nach Griechenland kam, kann man hier nachlesen. Danach hat mich die Ägäis nicht mehr losgelassen. Vielleicht war ich in einem früheren Leben mal Griechin ....

Ob meine Eltern das bei der Namensgebung geahnt haben? Praktischerweise haben sie mir ein Namen griechischen Ursprungs gegeben. :-)